TVO hat beim Festival der roten Karten den längeren Atem

 

5 rote Karten in einem Spiel. Das ist schon sehr außergewöhnlich. Wie konnte es dazu kommen?

 

Man nehme:

Ein klassisches Derby mit einem Gast aus Lobberich, der nach unglaublicher Niederlagenserie von 10 Spielen in Folge mit einem Mal mitten im Abstiegskampf angekommen ist und dringend Punkte benötigt.

 

Einen Gastgeber, unseren TVO, der nicht gewillt ist, eben diese kampflos abzugeben und ein Schiedsrichtergespann, das sich offenbar auf die Fahne geschrieben hat, jegliche aufkeimende Härte im Keim mit Zeitstrafen zu ersticken.

 

So war schnell angerichtet, was am Ende in 16 Zeitstrafen, 2 daraus resultierenden und 3 weiteren roten Karten eskalierte.

 

Von Beginn an wurde in beiden Abwehrreihen ordentlich zugefasst und schon nach vier Minuten hatten die Schiedsrichter bereits 3x, durchaus vertretbar, auf 2 Minuten entschieden. Damit war an eine ruhige Spielentwicklung schon früh nicht mehr zu denken und die Derbystimmung heizte sich auf.

 

Unsere Abwehr war von Beginn an sehr konzentriert und hatte die Lobbericher Angriffsbemühungen schnell unter Kontrolle. Nur 5 Gegentore nach 25 Minuten sprachen eine deutliche Sprache. Im Angriff taten wir uns deutlich schwerer. Nach einigen technischen Fehlern und Ungenauigkeiten in der Anfangsphase hatten wir uns aber Mitte der ersten Hälfte auch im Angriff gefangen und legten durch Treffer von Kapitän Gerrit Held, Carlo Zimmer und Felix Sender einen 4 Tore Lauf hin, der uns mit 8:5 in Führung brachte. Im Spiel gehalten wurde Lobberich jetzt vor allem durch kaum nachvollziehbare Schiedsrichterentscheidungen, die "saubere Fouls" unserer Abwehr mit Zeitstrafen und hartes Einsteigen auf Lobbericher Seite ungeahndet ließen. Das brachte auch unseren Trainer Ljubomir Cutura auf Temperatur, der für seine Einwände ebenfalls früh sanktioniert wurde. Mit dem Halbzeitstand von 10:8 war Lobberich gut bedient.

 

Nach der Pause verloren wir zunächst völlig den Faden. Lobberich überstand mehrfach eigene Unterzahl, traf weiter selbst und ließ sich auch durch die Disqualifikation von Nelson Weisz nach überhartem Einsatz zunächst nicht aus dem Konzept bringen. Mit viel Theatralik rangen sie den Schiedsrichtern weitere ungerechtfertigte Zeitstrafen gegen unser Team ab. Dann musste auch unser Trainer Ljubomir Cutura auf die Tribüne, dessen wiederholtes Nachfragen die Schiedsrichter ebenfalls mit der Disqualifikation ahndeten. Das Sahnehäubchen war dann die Disqualifikation von Jan Philip Walch für ein "Schübserchen", nachdem er zuvor mehrfach hart (und zumeist unsanktioniert) im Gesicht traktiert wurde.

 

Für die Crunchtime aktivierte all das umso mehr den Willen unser Jungs das Spiel noch umzubiegen. Nach dem 14:17 überstanden wir selbst Unterzahl. Dann sorgten zunächst Mario Sobierajski, Tim Legermann und Can Kilic dafür, dass der Rückstand auf 17:18 schmolz und läuteten so die Show unseres Shooters Fabian Bednarzik ein. Mit vier Treffern zwischen der 51sten und 58sten Minute entnervte "Fabi" Matthias Hoffmann im Lobbericher Tor und brachte uns 2 Minuten vor Schluss wieder mit 23:22 in Führung. Den erneuten Ausgleich konterte Can Kilic nervenstark eine Minute vor dem Ende mit dem 24:23. Die letzte rote Karte fing sich dann noch Felix Sender für seine dritte Zeitstrafe ein, als er einen Lobbericher Spieler etwas zu resolut am Durchbruch hinderte.

 

Den Schlusspunkt setzte unser Torwart Dominik Heesen, der wie zuvor Marlon Eul im Oppumer Tor eine starke Partie bot, als er den Lobbericher Freiwurf mit dem Schlusspfiff artistisch abwehrte und so den schwer erkämpften aber ebenso hoch verdienten Sieg endgültig sicher stellte .

 

Für den TV Oppum spielten: Eul, Heesen - Wittmann, van den Berg, Bednarzik (5), Zimmer (2), Sender (3), Kilic (4), Walch (3), Sobierajski (2), Held (3/1), Legermann (1), Küsters (1)

 

Fotos zum Spiel.....

Die nächsten Spiele

 

DatumZeitLigaHeim : GastHalle
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 16.11.2019 22:21:08

Liganame:
DatumZeitLigaHeim : GastHalle
31.12.2019 (Di.)00:00 UhrMiniturnier 1JSG DJK/TV Oppum Februar : TV Aldekerk 16. Dezember 11 uhrunbekannt
, (Karte)
31.12.2019 (Di.)10:00 UhrMiniturnier 1JSG DJK/TV Oppum Februar : DJK Olympia Fischeln 24März 14.30unbekannt
, (Karte)
31.12.2019 (Di.)10:00 UhrMiniturnier 1Osterather TV 6Januar 13Uhr : JSG DJK/TV Oppum FebruarRealschule
Görresstraße 6, 40670 Meerbusch (Osterath) (Karte)
31.12.2019 (Di.)10:00 UhrMiniturnier 1DJK Adler Königshof 04.11. um 11 Uhr : JSG DJK/TV Oppum FebruarKönigshof
Johannes-Blum-Straße 101, 47807 Krefeld (Karte)
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 16.11.2019 22:21:16

Geschäftsstelle

TV Krefeld-Oppum 1894 e.V.
Geschäftsstelle
Björn Reinartz
Bischofstraße 44
47809 Krefeld

Fax:02151-832210

Mobil:0163-2445200

Bankverbindungen:

Sparkasse Krefeld

DE07 3205 0000 0047 0010 78

Partner

Follow us

Anmeldung