Oppum siegt nach Fabis fabelhaftem Fackel Festival

 

Mit einem mulmigen Gefühl fuhr unsere 1M am Samstag zum 10. Oberligaspiel der Saison nach Angermund. Die Gastgeber standen schon vor der Partie mit dem Rücken zur Wand. Mit vergleichbaren Ausgangslagen hatten wir schon gegen Neuss/Düsseldorf und Aufderhöhe nicht gerade die besten Erfahrungen gemacht.

 

Darüber hinaus erschwerte der schmale Kader die Aufgabe. Neben den Langzeitverletzten Carlo Zimmer und Mario Sobierajski musste unser Trainer auf Jan Philip Walch und Felix Sender verzichten und kurz vor Anpfiff ereilte auch unseren Aufbauspieler Frederick Küsters ein "durchbrechender" Infekt. Zur moralischen Unterstützung ließ er sich aber dennoch auf dem Spielberichtsbogen eintragen. Damit war also bereits vor dem Zug klar, dass auf unsere übrigen Mohikaner ein arbeitsreicher Abend wartete, an dem unser Trainer Ljubomir Cutura gerade in unserer Paradedisziplin, der Abwehr, völlig umdisponieren musste.

 

So gestaltete sich dann auch die erste Hälfte wenig hoffnungsvoll. Während unser Angriff mit 12 Treffern 5x Fabi (inkl. 3 Siebenmetern) und 5x über Kreis (3x Jochen Schellekens und 2x Laurenz Ditz) durchaus performte, waren 16 Gegentore natürlich viel zu viel. Matthias Hoffmann im Tor sah sich immer wieder völlig frei zum Wurf kommenden Gegnern gegenüber. Die Hoffnung erhielt zu Beginn der zweiten Hälfte einen weiteren Dämpfer, als Patrik Ranftler für Angermund per 7m sogar auf 18:12 erhöhte.

 

Dann aber folgte die wunderbare Show unseres Shooters. Mit 9 Treffern in weniger als 16 Minuten filetierte Fabi-Fantastic die Angermunder Defensive nach allen Regeln der Kunst und da gleichzeitig Jan-Patrick Doennie, der in der zweiten Hälfte zwischen den Oppumer Pfosten stand, ein ums andere Mal bärenstark parierte, drehte der TVO ein bereits verlorengeglaubtes Spiel. Mit ihren Treffern zum 24:27 und 24:28 sorgten Konstantin Wittmann und Tim Legermann dann für die Vorentscheidung.

 

Der Schlusspunkt war aber wieder unserem "Man of the Match" vorbehalten. Mit seinem 15 Treffer sorgte Fabian Bednarzik mit dem Schlusspfiff für den 27:29 Endstand.

 

Trainer Ljubomir Cutura und Kapitän Gerrit Held, der glücklicherweise wieder zur Verfügung stand, können stolz sein auf diesen Sieg der Moral. Der TVO hat damit den Vorsprung auf Angermund auf 7 Punkte erhöht und kann jetzt mit ausgeglichenem Punktekonto trotz der prekeren personellen Situation beruhigt ins Stadtderby gegen die Adler aus Königshof gehen. Einem Krefelder Handballfest am nächsten Samstag steht also nichts im Wege. An alle Fans des TVO: Bitte schon mal notieren 14.12. 18:00 Uhr Arena an der Scharfstraße.

 

Für den TVO spielten:

Matthias Hoffmann, Jan Patrick Doenni

Florian Krantzen, Fabian Bednarzik (15/3), Can Kilic (1), Konstantin Wittmann (1), Jochen Schellekens (4), Gerrit Held (3), Tim Legermann (3/1), Laurenz Ditz (2), Dalyan Degirmenci

 

 

Die nächsten Spiele

 

DatumZeitLigaHeim : GastHalle
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 20.02.2020 16:03:45

Liganame:
DatumZeitLigaHeim : GastHalle
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 20.02.2020 16:03:51

Geschäftsstelle

TV Krefeld-Oppum 1894 e.V.
Geschäftsstelle
Björn Reinartz
Bischofstraße 44
47809 Krefeld

Fax:02151-832210

Mobil:0163-2445200

Bankverbindungen:

Sparkasse Krefeld

DE07 3205 0000 0047 0010 78

Partner

Follow us

Anmeldung