TVO gelingt erster Heimsieg im zweiten Versuch

Ein Befreiungsschlag aus der Minikrise gelang unserer 1M beim heutigen Heimspiel gegen Mettmann Sport. Nach furiosem Start wurde allerdings zweimal eine deutliche Führung leichtfertig verspielt und man musste bis kurz vor Schluss zittern ehe Fabian Bednarzik in der 59:26 Spielminute mit seinem siebten Feldtor den „Deckel drauf“ machte und im Oppumer Lager Jubel ausbrach. 

Da am Vortag des Heimspiels Torhüter Matthias Hoffmann mit seiner Verlobten in den Hafen der Ehe einfuhr, wurde das Spiel auf eine ungewohnte Uhrzeit am Sonntagnachmittag gelegt – Glückwunsch nochmal an dieser Stelle!

 Die 1M zeigte sich deutlich verbessert zum vergangenen Auftritt in Langenfeld und agierte von Beginn an konzentriert und motiviert, den Gästen lies man hierbei keinerlei Chance Zugriff aufs Spiel zu bekommen. Dank einer sicheren Abwehr und gutem Torwartspiel wurden einfache Gegenstöße über Daniel Köffers gefahren, der alle seine 6 Treffer in der 1. Halbzeit erzielte, aber auch aus dem gebundenen Spiel gelang zu Beginn der Partie so ziemlich alles.

Die Gäste aus Mettmann fanden erst ab der 15. Spielminute bei einem Rückstand von 12:4 ins Spiel rein, zeigten dann allerdings großen Kampfgeist. Keinesfalls geschockt vom hohen Rückstand und mit ein bisschen „Support“ der 1M aufgrund vieler technischer Fehler, wurde der Spielstand binnen 4 Minuten auf 12:8 reduziert. Die starke Phase der Gäste sollte allerdings nur von kurzer Dauer sein, denn durch 3 Treffer von Phillip Peich und abermals vom agilen Daniel Köffers wurde die Führung wieder auf ein 17:10 ausgebaut. Unerklärbar ist dann allerdings auch der erneute Einbruch im Oppumer Spiel. Viele vorschnell abgeschlossene Angriffe und technische Fehler sorgten dafür, dass man die Gäste aus Mettmann am Leben ließ und man „nur“ mit einer 19:15 Führung den Gang in die Kabine antrat.

Zur zweiten Halbzeit entwickelte sich eigentlich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gäste aus Mettmann agierten mittlerweile ganz gut in der Abwehr und sorgten durch einfache Treffer aus dem Rückraum, dass sich keine Mannschaft mehr in irgendeine Richtung absetzen konnte. Als die 1M in der 39 Minute den Vorsprung durch 2 Tore in Folge wieder auf 6 Tore ausbauen konnte (25:19) , hätte man eigentlich das Gefühl haben können, dass die 1M nun souverän den Stiefel runterspielt – aber hiervon leider weit gefehlt -

Wiedermals brach der Spielfluss ab und da die Gäste aus Mettmann einfach nicht locker ließen mussten die Gastgeber nun plötzlich sogar zittern. Je enger der Spielstand wurde, desto größer wurde die Verunsicherung bei der 1M, was aufgrund der letzten beiden Spiele auch durchaus verständlich ist. Das Spiel drohte sogar zu kippen, als Gäste in der 52. Minute plötzlich die Chance zum Ausgleich bekommen sollten – allerdings stand diesem der Pfosten im Weg und die 1M. konnte den Vorsprung schnell wieder auf drei Tore ausbauen.

In einer hektischen Schlussphase in denen die beiden Unparteiischen auch ein wenig den Überblick verloren, machte dann Fabian Bednarzik mit dem eingangserwähnten Treffer den Sack zu. Unterm Strich sahen die Zuschauer mit Sicherheit ein unterhaltsames Spiel, vor allem die Rückraumspieler  des TVO konnte heute mit 21 Treffern glänzen. Die 1H muss sich jedoch Fragen wieso man sich durch mehrfache Schwächephasen das Leben immer wieder selber schwer macht.

Es spielten:

Dönni , Hoffmann (Tor) – Krantzen (4) , Bednarzik (8/1) , Peich (4) , Kilic , Linden (5) , Walch (4), Schellekens (1), Küsters  , Ditz (1) , Koeffers (6)

Es fehlten: Gerrit Held, Felix Sender

Die nächsten Spiele

 

DatumZeitLigaHeim : GastHalle
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 20.10.2020 13:21:36

Liganame:
DatumZeitLigaHeim : GastHalle
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 20.10.2020 13:21:36

Geschäftsstelle

TV Krefeld-Oppum 1894 e.V.
Geschäftsstelle
Björn Reinartz
Bischofstraße 44
47809 Krefeld

Fax:02151-832210

Mobil:0163-2445200

Bankverbindungen:

Sparkasse Krefeld

DE07 3205 0000 0047 0010 78

Partner

SWK STADTWERKE KREFELD AG

Follow us

Anmeldung